Bioenergie Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekt 2012 - 2015: Detail

 

Projekt: Machbarkeitsstudie zum Anbau von Kurzumtriebsplantagen

Region: Bioenergieregion Mecklenburgische Seenplatte
Beschreibung:

Die Schaffung eines wissenschaftlich fundierten Erkenntnisstandes und die wissenschaftliche Begleitung zum regionalen Anbau von Kurzumtriebsplantagen (KUP) und damit zur Stärkung der regionalen Wertschöpfung sollte in der 2. Förderphase des Bioenergie- Regionen Projektes untersucht werden. Das Projektvorhaben wurde Anfang 2014 nicht weiter verfolgt weil keine geeigneten Partner aus der Praxis gefunden wurden. Bei einem möglichen Partner waren die landwirtschaftlichen Gegebenheiten nicht ausreichend. In diesem Fall haben die verbauten Drainagerohre auf den infrage kommenden Äckern einen möglichen Anbau von KUP von vornherein ausgeschlossen. Bei den anderen Interessierten gab es wirtschaftliche Bedenken der Durchführbarkeit des Projektes. Außerdem gibt es Bedenken der Bevölkerung das das Landschaftsbild durch den Anbau von KUP beeinträchtigt wird. Der Anbau von KUP in Mecklenburg Vorpommern gestaltet sich momentan schwierig und bedarf einer intensivierten Aufklärung sowie ggf. einer gezielteren Förderung des Anbaus.

Ansprechpartner: Robert Grzesko
Telefon: 03981/4490-103
Email: projektleitung(bei)seenplatte-bioenergie.de
Projektzeitraum: 01.01.13 - 31.06.14
Kategorien:Betroffene Wertschöpfungskette:
  • Festbrennstoffe
Ebene des Stoffstroms:
  • Biomassebereitstellung
  • logistik_und_vermarktung
  • Wärmemassnahme
Weitere Kategorien:
  • Bioenergiedorf / Bürgerbeteiligung
 
 
Wettbewerb Bioenergie-Kommunen 2019
 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
 
Bauer Hubert
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben