Bioenergie Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekt 2012 - 2015: Detail

 

Projekt: Bioenergie-Workshop

Region: Bioenergieregion Mecklenburgische Seenplatte
Beschreibung:

Ziel: 

Ziel dieses Projektes war die Realisierung eines mobilen Bioenergie-Workshops, welcher allgemein verständlich, spielerisch und erlebnisbetont konzipiert ist und zu einem be“greifbaren“ dreidimensionalem Erlebnis wird.

Schulklassen können sich somit im Rahmen eines Projekttages mit dem Thema Bioenergie spielerisch auseinandersetzen und diesen Alleskönner praktisch kennenlernen sowie Fragen beantworten.

Dieser Workshop soll sowohl mobil an Schulen der Region angeboten werden und auch im EnergieLab des Leea in Neustrelitz.

So soll auch schon bei der Kleinsten Akzeptanz Interesse für das Thema Bioenergie geschaffen werden. Der Workshop soll einen regionalen Bezug herstellen und sowohl von der Bioenergie-Region Mecklenburgische Seenplatte als auch der Partnerregion Nordwestmecklenburg genutzt werden.

Ergebnisse:

Durch das pädagogische Programm „Mission Bioenergiedorf“ können Schüler der 5./6. oder 9./10. Klasse nun das Thema Bioenergie auf spielerische Weise erkunden.

Die Schüler bauen als Bewohner eines fiktiven Dorfes in 6 Gruppen ihr Dorf zum Bioenergiedorf um. Das Spiel basiert auf einem Exponat, auf dem das Dorf nach und nach durch 24 Spielfiguren vervollständigt wird. Verschiedene Aufgaben müssen spielerisch dazu auf Tablet PCs gelöst werden um diese Figuren freizuspielen. Zunächst müssen die Schüler die anderen Bewohner des Dorfes von ihrer Idee überzeugen und gegen mögliche Bedenken argumentieren. Danach müssen sie dafür sorgen, dass die Versorgung mit tierischen und pflanzlichen Rohstoffen, die für die Bioenergieerzeugung notwendig sind, sichergestellt ist. Die Wissensvermittlung der pflanzlichen und tierischen Eigenschaften erfolgt durch ein Memory-Spiel und ein Multiple Choice Quiz. Als Abschluss tragen alle gemeinsam zum Bau einer Biogasanlage bei. Hier werden die Lücken eines Fließschemas (Puzzle) einer Biogasanlage mit den entsprechenden Teilen einer BGA ergänzt. Abschließend präsentiert jedes Gruppenmitglied seine Spielfigur und deren Bedeutung für das Bioenergiedorf vor der gesamten Schulklasse.

Thematisiert werden dabei nicht nur technische Aspekte, sondern auch die Kommunikation und die regionale Wertschöpfung, durch die sich Bioenergiedörfer auszeichnen. Die Durchführung des Workshops enthält neben dem spielerischen Aspekt auch eine Einführung des Themas Bioenergie mittels eines Vortrages und eines Videos zum Thema. Das 3-stündige Programm „Mission Bioenergiedorf“ wird durch Mitarbeiter des Leea betreut. Als optionale Ergänzung steht ein etwa 2-stündiges vertiefendes Rollenspiel zur Verfügung. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 36 Personen begrenzt. Der Workshop ist für 24 Personen ausgelegt, kann aber auch von kleineren Gruppen genutzt werden.

Der Workshop kann im EnergieLab des Leea’s oder auch in der Schule vor Ort durchgeführt werden, da es sich um ein mobiles Exponat handelt.

Ansprechpartner: Robert Grzesko
Telefon: 03981/4490-103
Email: projektleitung(bei)seenplatte-bioenergie.de
WWW: zur Website des Projektes
Projektzeitraum: 01.10.13 - 01.05.15
Kategorien:Weitere Kategorien:
  • Bildung & Wissenstransfer
  • Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation
 
 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
Bauer Hubert
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben