Bioenergie Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekt 2012 - 2015: Detail

 

Projekt: Machbarkeits- und Wirtschaftlichkeitsanalyse zum Aufbau einer Nahwärmeversorgung mittels Bioenergie im Ortsteil Rätzlingen - Stadt Oebisfelde-Weferlingen

Region: Bioenergie-Region Altmark
Beschreibung:

Im Fokus der vorliegenden Studie steht eine Biogasanlage der Biogasraffinerie Rätzlingen GmbH mit einer Gesamtleistung von 1,9 MW.  Im Rahmen der Machbarkeits- und Wirtschaftlichkeitsanalyse wurden technische, finanzielle und ökologische Grundlagen ermittelt, um eine Entscheidung zur Umsetzung eines Wärmenutzungskonzeptes für die Biogasanlage zu ermöglichen; auch unter Berücksichtigung der geplanten Erweiterung. Ziel ist die Vollversorgung der angeschlossenen Gebäude durch Bioenergie. Hierbei wurde, neben dem Wärmebedarf der Biogasanlage, sowohl Wärmenutzung von öffentlichen und privaten Gebäuden als auch die Wärmenutzung zur Trocknung von Klärschlamm, Gärresten und Getreide in das Wärmeversorgungskonzept integriert. Für diese Wärmeabnehmer galt es die Wärmebedarfe abzuschätzen und anschließend Varianten der Trassenführung und Wärmebereitstellung zu definieren. Aus der Gegenüberstellung der untersuchten Varianten wurde unter Einbeziehung der technischen, ökologischen und ökonomischen Ergebnisse eine konkrete Vorgehensempfehlung herausgearbeitet. In diesem Zusammenhang wurden auch entsprechende Fördermöglichkeiten sowie die Preisgestaltung berücksichtigt.

Ansprechpartner: Henning Kipp
Telefon: 03901 845 550
Email: h.kipp(bei)altmark.eu
WWW: zur Website des Projektes
Kategorien:Betroffene Wertschöpfungskette:
  • Biogas
Ebene des Stoffstroms:
  • Wärmemassnahme
Weitere Kategorien:
  • Bioenergiedorf / Bürgerbeteiligung
 
 
Wettbewerb Bioenergie-Kommunen 2019
 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
 
Bauer Hubert
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben