Bioenergie Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekt 2012 - 2015: Detail

 

Projekt: Etablierung gemeinsamer Gasdirekteinspeisung

Region: BioenergieRegion Weserbergland plus
Beschreibung:

Etablierung gemeinsamer Gasdirekteinspeisung

Um die Stromproduktion mittels Gas-BHKW direkt an Orten vorhandener Wärmesenken vornehmen zu können, ist die Direkteinspeisung ins Erdgasnetz eine sinnvolle Alternative. Für Anlagen der in der Region gängigen Größenordnung von 0,5 – 1,0 MW ist die notwendige Aufbereitung des Rohbiogases zu Erdgasqualität jedoch zu kostenintensiv.

In den regionalen Arbeitskreisen Biogas wurden Anlagenbetreiber für diese Thematik sensibilisiert und anhand eines umgesetzten Modellprojektes wurde die Machbarkeit diskutiert.

Projektstand zum 30.07.2015

In der BioenergieRegion Weserbergland plus sind bis dato zwei Biogasanlagen mit Aufbereitung und Gasdirekteinspeisung entstanden, die von Betreibergemeinschaften als Einzelanlagen betrieben werden. Mit der hier beschriebenen Projektmaßnahme sollte der Anteil der „Biomethanerzeuger“ gesteigert werden, um das „Bioerdgas“ dort zu verbrauchen, wo der Gesamtwirkungsgrad durch vorhandene Wärmesenken i.d.R. höher ist als bei vielen Biogas-BHKW. Zum anderen würde dies das energie- und klimapolitische Ziel der Bundesregierung unterstützen, in naher Zukunft ca. 6 Mrd. Kubikmeter Biomethan im deutschen Gasnetz vorzuhalten.

Eine Informationsveranstaltung im Rahmen des Arbeitskreises zu Beginn der zweiten Förderphase sowie anschließende Einzelgespräche sowohl mit Betreibern von Bestandsanlagen als auch mit investitionswilligen Neueinsteigern führten schließlich zur Gründung eines Initiativkreises mit dem Ziel, ein solches Vorhaben der gemeinsamen Gasaufbereitung und Direkteinspeisung durchzuplanen. Mit den sich dann aber in Erwartung des EEG 2014 abzeichnenden Verschlechterungen der Rahmenbedingungen für Neuinvestitionen auch bei Einspeiseanlagen und der in diesem Maße nicht erwarteten Absenkung des Preisniveaus für fossile Energieträger inkl. Erdgas, nahm das Interesse an einer Mitarbeit an diesem Projekt doch stark ab; schließlich wurde im Kreis der Teilnehmer vereinbart, zwar informativ „am Ball zu bleiben“, die aktive Bearbeitung dieses Themas aber zumindest vorübergehend ruhen zu lassen.

Ansprechpartner: PL Hans-Jürgen Hesse, PA Heike Langer
Telefon: 05151 - 585 1003
Email: bioenergie(bei)weserberglandag.de
WWW: zur Website des Projektes
Projektzeitraum: 01.08.12 - 31.07.15
Kategorien:Betroffene Wertschöpfungskette:
  • Biogas
Ebene des Stoffstroms:
  • Anlagenbezogene Massnahme
  • Wärmemassnahme
Weitere Kategorien:
  • Netzwerke / Organisation
 
 
Energie- und Klimafonds

FÖRDERSCHWERPUNKTE
IM ENERGIE- UND KLIMAFONDS

 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
Bauer Hubert
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben