Bioenergie Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekt 2012 - 2015: Detail

 

Projekt: Nahwärmenetz im Gebäudekomplex /Schulzentrum E-Liblar

Region: BioEnergieDialog Oberberg“RheinErft“Westerwald-Sieg
Beschreibung:

Seit 2012 ist im Schulzentrum Liblar ein Holzhackschnitzel-Kessel mit einer Leistung von 850 kW in Betrieb, das entspricht einer thermischen Jahresleistung von ca. 2.340 MWh/a. Der Aufbau erfolgte analog zur Anlage in Lechenich. So ist um Spitzenlastzeiten abzufangen, ein 25 m³ Pufferspeicher neben dem Heizwerk eingebunden. Unterstützt wird dieser Holzkessel durch Gasheizkessel. Das Nahwärmenetz in Liblar versorgt das gesamte Schulzentrum vom Gymnasium bis zu den Sporthallen. Insgesamt werden 10 Gebäude mit Wärme versorgt. Mehr als 85% der Jahresheizlast wird aus der Holzheizkessel anlage gedeckt. Die eingebaute Multizyklon-Rauchgasilteranlage reduziert die Staubabscheidung. Der Jahresverbrauch an genormten Hackschnitzel (Waldrestholz) beträgt in etwa 3160 Schüttraummeter pro Jahr. Das entspricht 542 Tonnen Holz. Zur Zwischenspeicherung kommt in Liblar ein Unterlur-Brennstoffbunker zum Einsatz mit einem Fassungsvermögen von ca. 150 Srm. Diese Menge ersetzt einen Verbrauch von 271.000 Litern Heizöl oder den Ausstoß von 867 Tonnen fossilem CO2
.

Ansprechpartner: Karl - Heinz Kühler
Telefon: (02064) 605-279
Email: kh.kuehler(bei)fernwaerme-niederrhein.de
Kategorien:Betroffene Wertschöpfungskette:
  • Festbrennstoffe
Ebene des Stoffstroms:
  • logistik_und_vermarktung
  • Anlagenbezogene Massnahme
  • Wärmemassnahme
Weitere Kategorien:
  • Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation
  • Energieeinsparung
  • Netzwerke / Organisation
 
 
Wettbewerb Bioenergie-Kommunen 2019
 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
 
Bauer Hubert
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben