Bioenergie Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekt 2012 - 2015: Detail

 

Projekt: Gebäudemanagement und Wärmecontracting an öffentlichen Gebäuden

Region: Bioenergie-Region Jena-Saale-Holzland
Beschreibung:

Ein wichtiger Faktor zur Umsetzung der Energiewende ist die Energieeinsparung oder vielmehr der bewusste Umgang mit Energie. Hier ist nicht nur jeder Bürger gefragt, sondern auch Unternehmen und öffentliche Verwaltungen. Gerade letztere können eine Vorbildfunktion für die Bürger und Unternehmen vor Ort zur Energieeinsparung haben und bieten gleichzeitig ein großes Energieeinsparpotential an deren Gebäudesubstanz. So hat unsere Analyse der Liegenschaften des Saale-Holzland-Kreises auch an verschiedenen Stellen konkrete Handlungsoptionen offeriert. So wurden neben den energieeffizienten Maßnahmen für die Gebäude auch Konzepte zur Versorgung der Objekte mit regionaler Energie erarbeitet (Wärmeenergie-Contracting auf Holzbasis sowie die EE-Stromdirektvermarktung durch Photovoltaikanlagen). Das machte allerdings alternative Finanzierungsoptionen notwendig. Im Rahmen der BürgerEnergieGenossenschaft werden deshalb diese beiden Vorhaben in Umsetzung gebracht. Beim Wärmeliefercontracting soll der Anteil der energetischen Biomassenutzung, gerade im Raumwärmebereich, weiter gesteigert und regional gebunden werden. Hier zeigte sich vor allem ein Erneuerungsbedarf der Heizungen in Schulgebäuden ab, die derzeit noch mit Heizöl betriebenen werden. Diese sollen nun mit entsprechenden Holzfeuerungen modernisiert werden, wobei ein Contractor den Betrieb der Anlage sicherstellt und die Wärme an das Schulgebäude bzw. den Landkreis verkauft. Die Kommunikation der bisherigen Ergebnisse und Fortschritte ist daher ein wichtiger Bestandteil. Bei der Erneuerbare-Energie-Stromdirektvermarktung rücken die Dächer der öffentlichen Gebäude in den Fokus. Bislang konnten auf zwei Schulgebäuden entsprechende Photovoltaikanlagen in Betrieb gehen, die den Großteil des erzeugten Stromes dem Schulgebäude zur Verfügung stellt. Der überschüssige Strom wird in das öffentliche Netz eingespeist.

Ansprechpartner: Thomas Winkelmann
Telefon: 036693/230944
Email: th.winkelmann(bei)bioenergie-region.de
WWW: zur Website des Projektes
Projektzeitraum: 01.09.12 - 01.07.15
Kategorien:Betroffene Wertschöpfungskette:
  • Festbrennstoffe
Ebene des Stoffstroms:
  • Biomassebereitstellung
  • logistik_und_vermarktung
  • Anlagenbezogene Massnahme
  • Wärmemassnahme
Weitere Kategorien:
  • Energieeinsparung
 
 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
Bauer Hubert
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben