Bioenergie Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekt 2012 - 2015: Detail

 

Projekt: Potenzialstudie Holzenergie im Privat- und Kommunalwald

Region: Bioenergieregion Oberland
Beschreibung:

Die Bioenergieregion Oberland mit Sitz in Penzberg beschäftigt sich schon seit längerem mit diesem Thema. Interessant ist vor allem das Thema wieviel Energieholz im Privat- und Kommunalwald zur Verfügung steht.

Daher wurden 2010 zwei Studien für die Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach und 2013 auch eine Studie zur Verfügbarkeit von Energieholz im Landkreis Weilheim-Schongau in Auftrag gegeben. Prof. Dr. Stefan Wittkopf, Prof. Dr. Andreas Rothe und M.Sc. Matthias Wilnhammer von der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf führten zusammen mit Studenten Befragungen unter Privatwaldbesitzern des Landkreises durch.

Bei der Auswertung der Ergebnisse wird ausdrücklich auf die zu berücksichtigenden Belange des Natur- und Artenschutzes eingegangen. Auch der Vorrang der stofflichen Verwertung wurde unterstrichen: Stammholz wird in dieser Studie ausdrücklich nicht zum Energieholz – Potenzial hinzugerechnet. 
Energieholz entsteht bei Waldbewirtschaftung immer nur als Koppelprodukt. Zum einen wird bei der Waldpflege Material entnommen, um z.B. Fichten – Monokulturen zu Mischwäldern umzugestalten. Auch im Rahmen der Wegesicherung fällt Holz an, das zu Hackschnitzeln verarbeitet wird. Mit einem Gesamtvolumen von 218.000 fm Energieholz kann ein Volumen von jährlich mindestens 46 Mio. Liter Heizöl ersetzt werden.

Ansprechpartner: Elisabeth Kohlhauf
Email: kohlhauf(bei)kompetenzzentrum-energie.info
WWW: zur Website des Projektes
Kategorien:Betroffene Wertschöpfungskette:
  • Festbrennstoffe
Ebene des Stoffstroms:
  • Biomassebereitstellung
Weitere Kategorien:
  • Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation
  • Netzwerke / Organisation
  • Naturschutz & Landespflege
 
 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
Bauer Hubert
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben