Bioenergie Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekt 2012 - 2015: Detail

Projekt: Machbarkeitsstudie für die Installation von „kalter Fernwärme“

Region: Bioenergie-Region Achental
Beschreibung:

Die „kalte“ Fernwärme mit einer Vorlauftemperatur von nur ca. 40°C bietet gegenüber der herkömmlichen Technik den großen Vorteil, dass die Wärmeverteilung mit viel weniger Verlust behaftet ist. Zudem kann dafür auch Abwärme auf einem niedrigen Niveau eingesetzt werden. Allerdings müssen die damit versorgten Häuser entweder eine Wärmepumpe installiert haben, um die Temperatur auf einen üblichen Heizungsvorlauf von z.B. 60°C zu bringen, oder mit einem entsprechenden Niedertemperatur-Heizsystem ausgestattet sein. In der Stadt Traunstein gäbe es wohl die Möglichkeit, ein in Planung befindliches Neubaugebiet mit dieser kalten Fernwärme zu versorgen. Gleiches gilt für die Stadt Tittmoning bzw. des in Planung befindlichen Neubaugebiets. Weitere Projektplanungsschritte sind derzeit erforderlich, um weitere Ergebnisse bzw. eine Machbarkeitsstudie präsentieren zu können.

Ansprechpartner: Dr. Birgit Seeholzer
Telefon: +49 (0) 861 / 587050
Email: Dr.Birgit.Seeholzer(bei)LRA-TS.Bayern.de
WWW: zur Website des Projektes
Projektzeitraum: 01.09.12 - 30.05.15
Kategorien:Ebene des Stoffstroms:
  • Wärmemassnahme
 
Wettbewerb Bioenergie-Kommunen 2019
 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
 
Bauer Hubert
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben