Bioenergie Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekt 2009 - 2012: Detail

Projekt: Modellprojekt Repowering landwirtschaftlicher Biogasanlagen in der Altmark

Bundesland: Sachsen-Anhalt
Region: Bioenergie-Region Altmark
Ansprechpartner: Henning Kipp
Telefon: 03931 25 80 99
Email: h.kipp(bei)altmark.eu
Beschreibung:Die Altmark, im Norden von Sachsen-Anhalt gelegen, ist eine historisch gewachsene, naturräumlich weitestgehend einheitliche und sozio-ökonomisch homogene Region. Mit einer Bevölkerungsdichte von 47 Ew/km² gehört die Altmark zu den besonders dünn besiedelten Räumen in Deutschland.   Die landwirtschaftliche Biogaserzeugung leistet mit über 60 Anlagen einen wichtigen Beitrag zur Energieversorgung der Region. Durch regionale Diskussionen ist bekannt, dass ein erheblicher Anteil der Anlagen das Betriebsoptimum sowohl prozesstechnisch als auch ökonomisch bislang deutlich verfehlt. Ein Großteil der Anlagen verfügt über keine effiziente Wärmenutzung. In der Region liegen bislang kaum belastbare Daten über die vorhandenen Biogasanlagen vor. So fehlen Daten zur technischen Konzeption der Anlage, zu den eingesetzten Rührwerken, der Messtechnik sowie den Motoren. Ferner bestehen keine realen Daten zu der Art und Menge der eingesetzten Substrate, dem Wirkungsgrad und der Nutzung der Gärreste.   Unter „Repowering“ von Biogasanlagen verstehen wir, im Gegensatz zum „Repowering“ von Windkraftanlagen, nicht den Ersatz ‚alter’ Anlagen durch größere, leistungsstärkere Neuanlagen. Vielmehr geht es um Effizienzsteigerung bestehender Anlagen durch technische Prozessoptimierung, um verbesserte Prozessbiologie, um Wärmenutzungskonzepte oder eine Umstellung hin zur Gaseinspeisung.       ZIEL DES AUFTRAGS   Das Ziel des Modellprojektes Repowering landwirtschaftlicher Biogasanlagen in der Altmark ist die signifikante Verbesserung der technischen und ökonomischen Leistung des altmärkischen Biogasanlagen-Pools. Durch die Erfassung der wesentlichen Ursachen von Minderfunktionen, die Erarbeitung exemplarischer wirtschaftlicher Lösungsansätze und die Ergebnisveröffentlichung soll die Effizienz der Anlagen deutlich erhöht und das Image der Biogastechnologie verbessert werden. In dem Projekt sollen umfassende Daten über bestehende Biogasanlagen und den vorhandenen Optimierungsbedarf erfasst werden. Auf dieser Grundlage soll ein möglichst repräsentativer Pool von mindestens fünf landwirtschaftlichen Anlagen hinsichtlich der technischen, bioprozesstechnischen und ökonomischen Leistung untersucht und bewertet werden. Der Schwerpunkt der Untersuchungen liegt auf Anlagen, die hinsichtlich der genannten Kriterien Minderfunktionen aufweisen. Die Ursachen für Minderfunktionen werden kategorisiert und Maßnahmen der Problembeseitigung (Betriebsführung, (bioprozess-)technische Maßnahmen) vorgeschlagen. Ziel des Projektes soll es sein, an  mindestens fünf Anlagenstandorten konkrete repräsentative Investitionsempfehlungen zu erarbeiten.    
Kategorie:
  • Bildung- und Wissenstransfer
  • Biogas
  • Innovative technische Ansätze
  • Netzwerke
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Regionale Wertschöpfung
  • Studien
  • Vorzeigeprojekt
 
Wettbewerb Bioenergie-Kommunen 2019
 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
 
Bauer Hubert
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben