Bioenergie Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekt 2009 - 2012: Detail

 

Projekt: Infowochen Energieholz

Bundesland: Bayern
Region: Bioenergieregion Oberland
Ansprechpartner: Elisabeth Kohlhauf
Adresse:

Hans-Urmiller-Ring 17 a

82515 Wolfratshausen

Telefon: 08171/389608
Fax: 08171/488826
Email: bioenergieregion(bei)energiewende-oberland.de
WWW: zur Website des Projektes
Beschreibung:Motto: Energieholz – nachhaltig, regional, zuverlässig NACHHALTIG: Wald pflegen – Holzenergie nutzen Das Holz im Wald wächst ständig nach. Mit einer nachhaltigen Nutzung des Holzes bewahren wir unser Landschaftsbild und gewinnen gleichzeitig Energieholz REGIONAL: Unser Holz – unser Land In den Landkreisen Miesbach und Bad-Tölz Wolfratshausen könnten durch Energieholz mindestens 20 Mio. Liter Heizöl pro Jahr ersetzt werden. ZUVERLÄSSIG: Holz heizt ein! Heizen mit Holz ist eine umweltfreundliche und kostengünstige Alternative zu Öl und Gas. Im Oberland setzen wir vor allem auf Restholz aus der nachhaltigen Bewirtschaftung und Pflege von Wäldern und Grünanlagen. Da der Brennstoff aus der Region kommt, sind die Lieferwege kurz – das schont die Umwelt zusätzlich und fördert die regionale Wirtschaft. Biomasse ist als speicherbarer Energieträger immer verfügbar und ein umweltschonender Ersatz für Heizöl, da sowohl Wärme als auch Strom daraus gewonnen werden können. Mit einer großen Kampagne klären wir über die vielfältigen energetischen Nutzungsmöglichkeiten von Biomasse auf und stellen im speziellen die Vorteile der Energieerzeugung aus Holz dar. Für die Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach wurde ein forstwirtschaftliches Gutachten zur Ermittlung des Energieholzpotenzials erstellt. Die Studie zeigt, dass in beiden Landkreisen ausreichend Potenzial für die verstärkte Nutzung von Energieholz zur Verfügung steht. Daher zielen die Infowochen vor allem auf den Ausbau der Holznutzung im Oberland ab. Die Infowochen wurden in enger Zusammenarbeit mit den Akteuren des Bioenergie-Netzwerkes der Region geplant. Gemeinsam wurden die Stärken und Schwächen der Bioenergienutzung erarbeitet und die Inhalte der Infowochen festgelegt. Daher werden die Infowochen auch das „Internationale Jahr der Wälder“ aufgreifen sowie die bereits im November 2010 gestartete „Bergwaldoffensive“ in der Region. Wir planen außerdem gemeinsame Veranstaltungen mit den Holzakteuren der Region (Waldbesitzervereinigungen, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Forstämter, etc.). Zeitrahmen Auftaktveranstaltung für die Infowochen war der 2. Bioenergie-Tag im Oberland am 25. März 2011 in Bad Tölz. Die Infowochen touren bis April 2012 im zweiwöchigen Rhythmus durch die Kommunen der beiden Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach. Wann und wo die Infowochen Station machen, sehen Sie hier. Pro Landkreis stehen zwei Präsentationssets bereit. Diese bestehen aus Standbanner (Roll-up), Infoständer inkl. Infomaterial und Themen-Sitzhocker. Zusätzlich stehen Ausstellungen (Bilder, Informationen) zur energetischen Holznutzung zur Verfügung. Die Sets wandern in den nächsten Monaten durch die beiden Landkreise und werden in jeder Kommune zwei Wochen lang aufgestellt. Ein Set wird in der jeweiligen Raiffeisenbank, einem unserer Projekt-Förderer, stehen, das andere im Rathaus oder einem anderen öffentlich zugänglichen Raum in der Kommune. An den Ortseingängen werden Straßenbanner auf die Aktionswochen hinweisen. Zusätzlich begleiten wir die Aktion mit Kinowerbespots und Themen-Postkarten. Unsere Broschüre "Energieholz - nachhaltig, regional, zuverlässig" finden Sie hier zum Download. Kooperation mit dem Projekt-Förderer Raiffeisenbanken Die Infowochen werden durch unseren Projekt-Förderer, die Raiffeisenbanken in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach, unterstützt. Sofern Filialen vorhanden sind, werden die Kampagnen-Sets während der Infowochen auch dort aufgestellt. Außerdem bietet die „Raiba“ eine Kreditberatung zur Finanzierung von energetisch ausgerichteten Baumaßnahmen an. Kooperation mit den Stifterkommunen der Energiewende Oberland Die Stifterkommunen der Energiewende Oberland wurden um ihre Mithilfe gebeten. Nach Möglichkeit bieten die Kommunen parallel zur Ausstellung Vorträge zum Thema und/oder Exkursionen an. So sollen die Besonderheiten der Kommunen präsentiert und während der Infowochen in Wert gesetzt werden.
Projektzeitraum: 25.03.11 - 30.04.12
Links:

Hier kommen sie direkt zu unserer Projektseite Infowochen Bioenergie.

Kategorie:
  • Bildung- und Wissenstransfer
  • Feste Brennstoffe
  • Naturschutz und Landschaftspflege
  • Netzwerke
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Regionale Wertschöpfung
  • Vorzeigeprojekt
 
 
Energie- und Klimafonds

FÖRDERSCHWERPUNKTE
IM ENERGIE- UND KLIMAFONDS

 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
Bauer Hubert
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben