Bioenergie Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekt 2009 - 2012: Detail

 

Projekt: Infonetz Umweltbildung

Bundesland: Bayern
Region: Bioenergieregion Bayreuth
Ansprechpartner: Yelva Larsen
Adresse:

Lehrstuhl Didaktik der Biologie
Universität Bayreuth
Universitätsstr. 30 / NWI
95447 Bayreuth

Telefon: 0921- 55-3029
Fax: 0921- 55-2696
Email: Yelva.larsen(bei)uni-bayreuth.de
WWW: zur Website des Projektes
Beschreibung:In der Region sind mit der Initiative Umwelterziehung, einer Internetdatenbank für Umwelt-Lernorte und drei Umweltbildungsstätten gute Ansätze für das anschauliche Umweltlernen vor Ort vorhanden. Allerdings sind Informationen zur Umweltbildung im Bereich erneuerbare Energien, speziell zur Bioenergie unterrepräsentiert. Ziel des Projektes Infonetz Umweltbildung ist es deshalb, das Angebot in diesem Bereich zu verbessern. Hierzu haben die beteiligten Akteure der Initiative Umwelterziehung, der Klimaregio Bayreuth und des Rundes Tisches Bioenergie eine Reihe von Vorhaben definiert. So wird in Vernetzung mit dem Dachprojekt energy-in-art ein Bioenergie-Edutainment-Programm gestartet. Ergänzend hierzu werden Bioenergie-Projekte in eine Internet-Datenbank zu regionalen Umweltlernorten integriert und Fortbildungen für Lehrer und Umweltbildner veranstaltet.Im Rahmen des Bioenergie-Edutainment-Programmes werden Edutainment- Elemente zur Bioenergie – also Materialien zum unterhaltsamen Lernen – entwickelt, darunter Experimente zur Bioenergieerzeugung,  Computersimulationen zur Funktionsweisen von Bioenergieanlagen, ein Energie-Ergometer, mit dem durch eigenen Einsatz Energie erfahrbar gemacht wird, ein Experimentierkoffer sowie Umweltspiele. Diese sollen dann an Schulen und außerschulischen Einrichtungen eingesetzt werden und Kindern und Jugendlichen im Rahmen von erlebnisorientiertem Lernen ein besseres Verständnis der Thematik und einen nachhaltigen Lernerfolg ermöglichen. Prototypen dieser Edutainment-Elemente entwickelt die Biologin Yelva Larsen vom Lehrstuhl für Didaktik der Biologie der Universität Bayreuth im Rahmen ihrer Doktorarbeit. Das Projekt wird vom Bayerischen Umweltfonds mit 37.000 EUR gefördert. Ein späterer Einsatz der Edutainment-Elemente bei Großveranstaltung ist angedacht. In einem weiteren vom Bayerischen Kulturfonds mit 15.000 EUR bezuschussten Projekt unter dem Namen „Entflammt für Energie“ werden Bioenergie-Lernstationen mit einer anschließenden künstlerischen Auseinandersetzung zu diesem Thema gekoppelt. Yelva Larsen untersucht dabei, ob derart ganzheitliche Lernansätze den Lernerfolg bei Hauptschülern verbessern. Getestet wird hierbei ob Lernstationen mit Edutainment-Elementen, die künstlerische Betätigung und das Lernen an außerschulischen Einrichtungen Einfluss auf den Lernerfolg haben. Auch in diesem Fachprojekt zielt die Verknüpfung von  Kunst und Bioenergie auf eine Förderung des öffentlichen Diskurses zu den Themen Bioenergie und nachhaltige Energieversorgung ab. Die Studie wird mit Schülern verschiedener Hauptschulen der Region durchgeführt, das Projekt wird wissenschaftlich evaluiert, die entwickelten Lernempfehlungen werden publiziert.Am Infonetz Umweltbildung sind folgende Einrichtungen und Akteure beteiligt: Das Regionalmanagement der Stadt und des Landkreises Bayreuth GbR, das Schulamt, Schulen, das Umweltschutz-Informationszentrum Lindenhof, die Umweltbildungsstätte Waldhaus Mehlmeisel, der regionale Fachberater für Umwelterziehung, der Lehrstuhl für Didaktik der Biologie der Universität Bayreuth und die Stiftungen Bayrischer Umweltfonds und Bayrischer Kulturfonds.
Kategorie:
  • Bildung- und Wissenstransfer
  • Netzwerke
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Studien
  • Vorzeigeprojekt
 
 
Energie- und Klimafonds

FÖRDERSCHWERPUNKTE
IM ENERGIE- UND KLIMAFONDS

 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
Bauer Hubert
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben