Bioenergie Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekte - Details

Kompetenzzentrum Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen

Anschrift
Handwerkskammer Münster - Bildungszentrum
48163 Münster
Echelmeyerstr. 1-2
Kontakt
Ulrich Schlattmann
Tel: +49 251 705 1105
E-Mail: ulrich.schlattmann@hwk-muenster.de
FKZ
22005500
Anfang
01.02.2001
Ende
31.12.2006
Aufgabenbeschreibung
Mit dem Kompetenzzentrum Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen wird der Informations- und Wissenstransfer zum Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen und die Verbesserung der Akzeptanz nachwachsender Rohstoffe als Baustoffe verfolgt. Alle am Bau beteiligten gesellschaftlichen Gruppen, Bauplaner, Bauausführende, Bauprodukthersteller, Händler und Verbraucher, sollen durch einen zielgruppenspezifischen Informations- und Wissenstransfer angesprochen werden. Ziel der Informations-, Beratungs- und Bildungsarbeit ist es, die Verwendung gesunder und schadstoffreier Bauprodukte zu verstärken und den Markt zu verändern. Das Kompetenzzentrum soll nachwachsende Rohstoffe als Baustoffe in der fachlichen und öffentlichen Diskussion stärker in das Bewußtsein bringen, Vorurteile ausräumen, griffige Informationen über Realisierbares und Potentiale aufzeigen. Der Informations- und Wissenstransfer soll durch Beratung und Schulung, Ausstellung und Demonstration, Publikationen und multimediale Darstellungsformen erfolgen.
Ergebnisdarstellung
Das Kompetenzzentrum Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen (KNR) ist ein wesentlicher Bestandteil des Demonstrationszentrums Bau und Energie des Handwerkskammer Bildungszentrum Münster. Das KNR wurde errichtet, um das Bauen mit Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen insbesondere bei Planern, Handwerkern, Baustoffhändlern und Verbrauchern besser bekannt zu machen. Im KNR befindet sich eine ständige Ausstellung zum Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen (Materialsammlung innerhalb der "Bibliothek der Materialien" und Gebäudeausschnittmodelle mit NR-Produkten). Sie ist integriert in eine umfassende Ausstellung zum nachhaltigen und energiesparenden Bauen sowie zur Nutzung innovativer Haustechnik. Sie wurde im Februar 2004 eröffnet und in zweieinhalb Jahren (Mitte 2004 bis Ende 2006) von ca. 4.500 Bauinteressierten innerhalb von ca. 250 Führungen besucht. Während der Errichtung des Demonstrationszentrums wurden vom Fraunhofer Institut für Bauphysik ca. 600 Messfühler in die unterschiedlichen Wand- und Dachkonstruktionen eingebaut. Die registrierten Daten sind in der Ausstellung des KNR an Monitoren in Echtzeit abrufbar und über Internet weltweit verfügbar. Die Informationsaufbereitung und Informationsvermittlung sind permanente Hauptaufgaben des KNR. Das Zentrum wendet sich mit seinen Leistungen bundesweit an Planer, Handwerker, Baustoffhändler und Verbraucher. Die Aufbereitung und Vermittlung der Informationen erfolgt auf vielfältige Weise: durch Printmedien und im Internet (www.knr-muenster.de), in Form von Lehrgängen und Vorträgen, durch Ausstellung und durch Beratung sowie durch Öffentlichkeitsarbeit (Messen, Presse- und Medienarbeit). Im KNR finden regelmäßig Führungen statt. Die Besuchergruppen kommen aus Handwerk und Planung, von Berufsschulen, Fachhochschulen und Universitäten, anderen Handwerkskammern, Architektenkammern, Kommunen, Agendagruppen usw.

neue Suche

Kurzstudie Post-EEG
Wettbewerb Bioenergie-Kommunen 2019
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
Bauer Hubert
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben