Bioenergie Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Biogas Autark

Biogasbestandsanlagen nach der EEG-Phase – Geschäftsmodelle einer energetischen Eigenversorgung landwirtschaftlicher Betriebe mittels ihrer Biogasanlagen

Lohnt es sich für Landwirtschaftsbetriebe mit Milchvieh oder Schweinehaltung, eine Biogasanlage zur Selbstversorgung mit Strom, Wärme, Kälte und Kraftstoffen weiter zu betreiben? Und können Biogasanlagen, die ein Nahwärmenetz versorgen, dieses auch ohne EEG-Förderung weiter wirtschaftlich betreiben? Das wollen Wissenschaftler des Instituts für ZukunftsEnergie und StoffstromSysteme (IZES) und der Universität Hohenheim untersuchen. Dazu analysieren sie umfangreiche energie- und landwirtschaftliche Datensätze, rechnen Szenarien durch und untersuchen die Umsetzung von Eigenversorgungskonzepten in beispielhaften Praxisbetrieben.

Laufzeit: 01.10.2017 bis 30.09.2019

Koordinator des Verbundforschungsvorhabens:

Institut für ZukunftsEnergie und StoffstromSysteme IZES gGmbH
Altenkesseler Str. 17
66115 Saarbrücken

Ansprechpartner/Projektleiter:

Bernhard Wern
Tel: +49 681 844972-74
E-Mail: wern(bei)izes.de

Teilprojekte im Verbundvorhaben Biogasbestandsanlagen nach der EEG-Phase – Geschäftsmodelle einer energetischen Eigenversorgung landwirtschaftlicher Betriebe mittels ihrer Biogasanlagen

Kurzstudie Post-EEG
Wettbewerb Bioenergie-Kommunen 2019
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
Bauer Hubert
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben