Bioenergie Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Aktuelle Nachricht

FNR auf der Agritechnica 2019: Mit Holz emissionsarm und klimafreundlich heizen

Experten treffen sich beim Statusseminar „Emissionsminderung bei Biomassefeuerungen“ am 14.11.

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) präsentiert auf der diesjährigen internationalen Agrar-Fachmesse Agritechnica das Thema "Wärme aus Biomasse". Im Fokus stehen das Heizen mit Holzbrennstoffen, die Wärmeverteilung über Nahwärmenetze und Ansätze zur Emissionsminderung. Außerdem ist die Branchenplattform Biokraftstoffe in der Landwirtschaft am FNR-Stand vertreten.

Besucher finden die FNR auf der Agritechnica vom 10. bis 16. November 2019 an Stand 26A04 in Halle 26. Die FNR ist Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Für Kommunen bieten Nahwärmenetze nach wie vor eine – auch wirtschaftlich interessante – Option zum Umstieg auf die Versorgung mit erneuerbarer Wärme, sofern die konkreten Rahmenbedingungen stimmen. Als Energiequellen lassen sich neben Bioenergie auch Solar- und Geothermie, Abwärme aus Industrieanlagen oder Müllverbrennung, perspektivisch Power-to-heat und anderes mehr einbinden.

Vor allem in waldreichen Regionen sind die Voraussetzungen für erneuerbare Nahwärme wegen der hohen Schadholzmengen aus den trockenen Sommern 2018 und 2019 grundsätzlich günstig. Es gibt aktuell ein Überangebot von Holz, das zum Teil nicht stofflich genutzt werden kann.

Allerdings ist Holzverbrennung auch mit Emissionen verbunden. Um Klimaschutz und Luftreinhaltung in Einklang zu bringen, fördert das BMEL seit vielen Jahren die Entwicklung technischer Ansätze zur Emissionsminderung. Auf der Agritechnica zeigt die FNR einen elektrostatischen Feinstaub-Abscheider, der als Nachrüstsatz für Holzkessel bis 50 kW, aber auch für Kleinanlagen wie Kaminöfen erhältlich ist.

Im Rahmen der Messe richtet die FNR außerdem das Statusseminar „Emissionsminderung bei Biomassefeuerungen“ aus, bei dem die laufenden Projekte aus dem BMEL-Förderschwerpunkt „Wärme aus Biomasse in künftigen Energiesystemen: THG- und Schadstoffemissionsminderung bei kleinen und mittelgroßen Biomassefeuerungsanlagen“ vorgestellt werden. Das Statusseminar findet am 14.11. von 10 bis 14 Uhr im Convention Center der Hannover Messe statt, Programm und Anmeldung siehe hier.

Aktuell hat das BMEL außerdem den Förderschwerpunkt „Saubere Verbrennung von festen Biobrennstoffen in Kleinfeuerungsanlagen mit sehr geringen Schadstoffemissionen“ veröffentlicht. Er soll helfen, die Anlagen für kommende, weiter verschärfte Emissions-Richtlinien der EU technisch fit zu machen. Skizzen für Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu diesem Aufruf können noch bis zum 31. März 2020 bei der FNR eingereicht werden.

Schließlich ist die Plattform „Biokraftstoffe in der Landwirtschaft“, getragen vom Bundesverband Bioenergie, am FNR-Stand vertreten und freut sich auf interessante Gespräche mit den Messebesuchern.

Besuchen Sie uns an Stand 26A04 in Halle 26!

Pressekontakt:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.
Nicole Paul
Tel.: +49 3843 6930-142
Mail: n.paul(bei)fnr.de

PM 2019-40

Quelle: Sauerlandpics – S. Luenenstrass – stock.adobe.com
Quelle: Sauerlandpics – S. Luenenstrass – stock.adobe.com
Wettbewerb Bioenergie-Kommunen 2019
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
Bauer Hubert
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben