Bioenergie Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekt 2012 - 2015: Detail

 

Projekt: Bioenergie-Training für Schüler

Region: Bioenergieregion Bayreuth
Beschreibung:

Ausgangssituation

Mit den handlungsorientierten Lernzirkeln „Bioenergie-Edutainment-Programm“ und „Entflammt für Energie“, die aus jeweils sieben Stationen bestehen,  wurden in der ersten Förderphase zwei Umweltbildungsprojekte zu erneuerbaren Energien und nachwachsenden Rohstoffen gestartet. Entwickelt speziell für Jugendliche, und als Mitmach-Projekt so konzipiert, dass Lernen Spaß macht, reicht das Spektrum vom Action-Spiel Energy Race, über eine Miniatur-Biogasanlage und eine handbetriebenen Pflanzenölpresse bis hin zu der Möglichkeit, sich künstlerisch mit Naturmaterialien zu betätigen.

Das Stationentraining  wurde von der Deutschen UNESCO-Kommission als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet. Während der Lernzirkel „Bioenergie-Edutainment“ dabei einen Schwerpunkt auf Experimente und neue Medien setzt, steht bei „Entflammt für Energie“ ein kunstpädagogischer Ansatz im Mittelpunkt. Durch die Verknüpfung von Information, neuen Medien und Kunst werden die Schüler zu einer ganzheitlichen, handlungsorientierten Auseinandersetzung mit dem Thema geführt. Die Konzeption und Umsetzung erfolgte im Rahmen der Doktorarbeit von Yelva Larsen am Lehrstuhl für Didaktik der Biologie (Universität Bayreuth). Die Medienwissenschaftler der Universität Bayreuth (Prof. Dr.  Jochen Koubek) steuerten mit der Station „Energy Race“ ein besonderes Highlight bei. Einbezogen wurden aber auch Praktiker aus der schulischen und außerschulischen Umweltbildung. Die beiden Lernzirkel können von Schulen und Umweltbildungseinrichtungen ausgeliehen werden. Ausleihe, Transport sowie Auf- und Abbau sind jedoch mit einem nicht zu unterschätzenden Aufwand verbunden.


Projektbeschreibung

Die von der Bioenergieregion Bayreuth in der ersten Förderphase entwickelten Bioenergie-Lernzirkel, sollen in der nächsten Förderphase jeweils am Ende des Schuljahrs in den Monaten Juni und Juli für ca. 4 bis 6 Wochen an einem festen Ort aufgebaut bleiben. Dort können sie von Schulklassen nach vorheriger Anmeldung absolviert werden. Zur Betreuung der Stationen wird von der Bioenergieregion Personal bereit gestellt. Damit können jährlich ca. 40 bis 60 Schulklassen von den Lernstationen profitieren.


Ziele
 

  • Suche eines geeigneten dauerhaften Aufstellungsortes für die Lernstationen und qualifizierten Betreuungspersonals
  • Veranstaltung von 40 bis 60 Bioenergietrainings pro Jahr für Schüler
  • Verstetigung des Projektes
Ansprechpartner: Anne Weydenhammer
Telefon: 0921 728458
Email: anne.weydenhammer(bei)region-bayreuth.de
WWW: zur Website des Projektes
Kategorien:Weitere Kategorien:
  • Bildung & Wissenstransfer
 
 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
Bauer Hubert
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben