BioenergieFachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Resilienz von Trauben- / Stieleichenbeständen beim Auftreten der durch Frostspanner dominierten Eichenfraßgesellschaft durch natürliche Gegenspieler

Anschrift
Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen - Schwerpunktaufgabe Waldschutzmanagement
Steinmüllerallee 13
51643 Gummersbach
Kontakt
Dr. Mathias Niesar
Tel: +49 2261 7010-310
E-Mail schreiben
FKZ
22017517
Anfang
01.01.2020
Ende
31.12.2022
Aufgabenbeschreibung
Teil 1: Untersuchung inwiefern die Resilienz von Trauben-/ Stieleichenbeständen beim Auftreten der durch Frostspanner dominierten Eichenfraßgesellschaft durch das Vorhandensein oder das Ausbringen natürlicher Gegenspieler der Schmetterlinge erhöht, resp. ob Eichensterben minimiert werden kann. Teil 2: Untersuchung der Frage, ob die bei Stieleiche gegenüber der Traubeneiche gefundenen höheren Mortalitätsraten durch den Standort (Standortstyp) oder durch die Baumart selbst bedingt sind.

neue Suche

Kurzstudie Post-EEG
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe

NawaRo für Kinder

Bauer Hubert